Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Sicherheitsschlüssel Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Spielbericht vom 13.05.2018

Spielbericht vom 13.05.2018 3 Jahre 8 Monate her #198

TSV Königsdorf - FC Seeshaupt 2:1 (1:1)

Nach der Niederlage am vergangen Donnerstag im Verfolgerduell ging es am Sonntag zu Hause gegen den abstiegsbedrohten FC Seeshaupt. Der Gast brauchte drei Punkte um dem drohenden Abstieg nochmals zu entkommen. Dementsprechend motiviert gingen Sie in das Spiel.
Dazu kam, dass der TSV auf 5 absolute Stammkräfte verzichten musste. Alles zusammen ergab ein spannendes Spiel, ein offener Schlagabtausch, der in der 13. Minute seinen ersten Höhepunkt hatte. Es waren die Gäste, die die ungeordnete TSV-Defensive durchbrach und in Person von Peter Höcherl zum 1:0 traf.
Ein herber Rückschlag für die TSV-Kicker, die nach dem Rückstand sichtlich mit sich selbst haderten. Viele unnötige Zweikämpfe im Mittelfeld und einige Fouls führten dazu, dass der TSV dann aber doch zurück ins Spiel fand. Nach einem Foul an Dominik Rubröder, schaltete der Gefoulte am schnellsten und schickte Maximilian Baldus nach einem schnell ausgeführten Freistoß an der Mittellinie auf die Reise. Baldus setzte sich gegen zwei Gegenspieler durch und legte den Ball im gegnerische Strafraum quer auf Florian Kraus, der keine Mühe mehr hatte den Ausgleich zu erzielen. Im Anschluss geschah nicht mehr viel und so pfiff der Unparteiische zur Halbzeit.
Im zweiten Durchgang drückte der TSV Königsdorf zwar mit aller Macht auf den Führungstreffer, doch blieb der FC Seeshaupt vor allem nach Einwürfen gefährlich. Die Taktik war stets die selbe, doch wusste sich die Hintermannschaft der Königsdörfer nicht dagegen zu helfen. Meist endeten die Angriffe in einem Freistoß für die Gäste, die sich dabei sichtlich wohl fühlten und auch stets gefährlich waren.
Einer der Königsdorfer stemmte sich jedoch mit aller Macht dagegen. Der Schlussmann Tobias Forster vereitelte des öfteren den drohenden Rückstand seiner Mannschaft. Seine Vorderleute dagegen konnten aus dem Ballbesitz kaum Profit schlagen und so musste in der 71. Minute erneut ein Freistoß für Entlastung sorgen.
Nach dem Freistoß durch Seestaller kam der Gäste-Keeper aus seiner Tor gestürmt, jedoch kam Ihm Valentin Koch zuvor und bugsierte den Ball per Kopfball ins Tor. Das 2:1 war dann auch der Endstand der spielerisch eher mageren Partie.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: PressewartWursterA
Ladezeit der Seite: 0.088 Sekunden
Powered by Kunena Forum