Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Sicherheitsschlüssel Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Spielbericht vom 06.05.2018

Spielbericht vom 06.05.2018 3 Jahre 8 Monate her #194

TSV Königsdorf - SV Münsing-A. 3:0

Aufstiegsaspirant SV Münsing zu Gast beim formstarken TSV Königsdorf. Alleine das verspricht schon so einiges. Die Heimmannschaft galt als Außenseiter, auch wenn die letzten Spiele dem derzeit 6. der Liga recht gaben.
Mit viel Selbstvertrauen und dem starken Glauben daran, dass man die Großen in der Liga auch jetzt schon schlagen kann, kamen die Jungs von Trainer Thomas Baldus gut ins Spiel. Die erste Torchance jedoch verbuchten die Gäste. Nach einer Ablage in den Rückraum der TSV-Verteidigung kam ein Münsinger ganz frei zum Schuss, verfehlte jedoch sein Ziel. Vielleicht ein kleiner „Hallo-Wach“-Effekt, denn ab diesem Zeitpunkt übernahm der Gastgeber das sagen im Spitzenspiel. Immer wieder gefährlich über die recht Seite, erspielte man sich ein paar gute Chancen, die zwar erst noch ungenutzt blieben, wie zum Beispiel der Schuss von Valentin Koch.
In der 21. Minute wurden die Königsdorfer jedoch belohnt. Nach einem Freistoß von der rechten Seite bekamen die Münsinger den Ball nicht geklärt und so nutzte es Florian Kraus eiskalt aus und spitzelte den Ball zur 1:0 Führung ins Tor. Mit dem Tor im Rücken kam das Kombinationsspiel immer mehr ins Rollen und es ging oftmals zu schnell für den Tabellen zweiten, der sich häufig nur durch ein Foul zu helfen wusste. Kurz vor der Halbzeit dann wieder ein ähnliches Bild, wie vor den 1:0. Freistoß von rechts durch Maxi Baldus und wieder war es Florian Kraus, der diesmal jedoch am Lattenkreuz scheiterte. Die daraus resultierende Ecke spielten die Königsdorfer schnell aus und konnten nach einer Hereingabe von Tobias Baldus und dem Kopfball von Dani Kiskinov das 2:0 erzielen. Direkt im Anschluss war dann auch Halbzeit.
Die Münsinger hatten sich wohl einiges vorgenommen und so wechselte der Coach gleich drei mal. Zu allem Pech musste Simon Schmid, der gefährlichste der Münsinger, der jedoch dank der hervorragend Abwehrarbeit des Gespanns Weinbuchner-Mayer sowieso recht blass blieb, in der Kabine bleiben. Häufig haben wir es in dieser Saison gesehen, dass der TSV direkt nach der Halbzeit seine Probleme bekommt. In den letzten Spielen scheint es so, als wäre das Team reifer geworden. Sie hielten die Konzentration hoch und somit gab es, soviel kann man schon vorwegnehmen, keine nennenswerte Torchance der Münsinger im zweiten Durchgang. Zwar drückte der Favorit mit aller Kraft, doch der Abwehrverbund hielt stand.
Es kam dann sogar noch besser. Der eingewechselte Dominik Rubröder bekam im Zuge eines Konters den Ball von Florian Kraus so in den Lauf gelegt, dass dieser sich im 1-gegen-1 mit dem Münsinger Schlussmann wiederfand. Das Ergebnis des Duells war zugleich auch der Endstand der Partie, 3:0 für den TSV.

Ein Spiel das von den zahlreichen Zuschauen als abgekocht und souverän bezeichnet wurde. Es gibt vermutlich vieles was auf dieses Spiel zutrifft, aber es war auf jeden Fall unerwartet souverän.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: PressewartWursterA
Ladezeit der Seite: 0.091 Sekunden
Powered by Kunena Forum